Heinz Sambs, ein Urgestein der Pfarre ist nicht mehr!

Wer kannte ihn nicht? Heinz Sambs war einer der weitaus bekanntesten „Zaubertaler“. Am 5. Oktober ist er im schönen Alter von 89 Jahren verstorben.

1954 siedelte sich das Ehepaar Dita und Heinz Sambs in der Lärchenau an. Mit vier Söhnen und zwei Töchtern wurde die Familie zu „Pionieren des Zaubertales“. 20 Enkelkinder und 9 Urenkerl sind ein kräftiger Beweis.
Und seine Liebe zum Zaubertal zeigte sich vielfältig:
Heinz Sambs baute nicht nur sein Haus selber, er war immer wieder tatkräftig dabei, wenn es im Umfeld der Kirche etwas zu organisieren gab. Wenn irgendwo Renovierungsarbeiten nötig waren, konnte die Pfarre stets auf ihn bauen.
Jahrelang fanden wir Heinz als „Empfangschef“ beim Pfarrball (Foto)
Seit jeher war er im Finanzausschuss der Pfarre tätig.
Heinz war seit 1957 auch Mitglied des Männergesangvereins Margarethen, seine Liebe zur Musik war sprichwörtlich.
Die Pflege der Familie (im weitesten Sinn) war ihm immer sehr wichtig. Heinz liebte die Zusammenkünfte der vielen „Sambsen“ am Sonntag Abend in seinem Haus.
Wir begleiten Heinz  Sambs am Freitag, 14. Oktober um 10:30 zur letzten Ruhe am Pfarrfriedhof.
Die Pfarre wird sein Andenken stets in großen Ehren bewahren.